Aktuelles

"Kultur um 4" am Sonntag, 24. Juni, um 16.00 Uhr im Rebay-Haus:
Leseperformance von und mit Ruth Geiersberger: "Die Liebe und ihre Abgründe"

Die Münchner Performerin, Theaterfrau und Radiosprecherin Ruth Geiersberger nennt ihre eigenen Projekte „Verrichtungen“. Ihre Lesungen stellt sie lustvoll unter Themen, die gerade bei ihr anstehen und ihre Text-Interpretationen bereichert sie dabei mit Handlungen, Gesängen und Raumauslotungen vor Ort.

Sie liebt das Spiel mit den Worten und schafft eigene Wortgeburten „die Liebe die Liebe die ist so wunderbar – liest man LIEB rückwärts kommt BEIL heraus“. In ihrer so eigenen Art und Weise konfrontiert Ruth Geiersberger die Zuhörer mit Text im Raum, mit Raum im Text …..

Der Eintritt kostet 7 €.

 

Fahrt zu den beiden Ausstellungen „Ernst Ludwig Kirchner. Eine unbekannte Sammlung“ und „Kirchner und die Künstlergemeinschaft Brücke“ in Stuttgart in der Staatsgalerie

Am Samstag, den 30. Juni 2018 bietet der Kulturverein Teningen zu dieser Doppelausstellung eine Fahrt nach Stuttgart mit der Deutschen Bahn (Baden-Württemberg-Ticket) an.

Treffpunkt ist 8.00 Uhr auf dem Vorplatz des Bahnhofes in Emmendingen.

Die „Graphische Sammlung“ der Staatsgalerie beherbergt einen großen Schatz von 82 Zeichnungen sowie 84 Druckgraphiken und einige illustrierte Bücher von Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938). Anlässlich seines 80. Todestages ehrt ihn die Staatsgalerie und präsentiert eine große Ausstellung  „Ernst Ludwig Kirchner. Die unbekannte Sammlung“.

Um 12.30 Uhr beginnt dort eine einstündige Führung durch die große Sonderausstellung „Ernst Ludwig Kirchner. Eine unbekannte Sammlung“.

Kirchner zählt zu den wichtigsten Vertretern des Expressionismus und war Mitbegründer der Künstlergemeinschaft „Brücke“. Auf der Suche nach neuen künstlerischen Wegen schlossen sich im Jahre 1905 die Architekturstudenten Fritz Bleyl, Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner und Karl Schmitt-Rottluff in Dresden zur „KG Brücke“ zusammen, um das Erlebte unmittelbar und unver-fälscht darzustellen. Die Künstler Otto Müller, Emil Nolde und Max Pechstein folgten.

Begleitend zur Kirchner Ausstellung werden im Graphik-Kabinett der Staats-galerie Zeichnungen und Druckgraphiken weiterer Mitglieder der „KG Brücke“ gezeigt. Erich Heckel, Karl Schmitt-Rottluff, Emil Nolde, Max Pechstein und Otto Müller sind mit Zeichnungen, Holzschnitten, Radierungen und Litho-graphien aus dem eigenen reichen Bestand der Staatsgalerie vertreten.

Im Anschluss an die Führung können diese 2. Ausstellung „Kirchner und die Künstlergemeinschaft Brücke“ sowie die Permanente Ausstellung besucht werden.                                                                                                                                      

Die Sammlung der Klassischen Moderne in der Staatsgalerie Stuttgart besteht nicht nur aus einzelnen hervorragenden Werken, sondern bietet auch einen exemplarischen Querschnitt durch die verschiedenen Künstlergruppen und Stilströmungen der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts.

Der Eintritt in die Sonderausstellung kostet 9,50 € p.P. (erm. Gruppenpreis). Die Führung kostet pro Person 5 €.

Inhaber des Museumspasses haben freien Eintritt! Bitte mitbringen!

Die Rückfahrt ist für 16.59 Uhr geplant. Es gibt jedoch auch frühere Rückfahrtmöglichkeiten, je nach Wunsch und Absprache.

Um planen zu können, erbitten wir Ihre Anmeldung bis Montag, den 24. Juni unter Telefon 07641 / 55454 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (bitte Unterstrich beachten!).


 

Der nächste Filmtermin um 20.00 Uhr im Rebay-Haus: 15. Juni.
Genauere Informationen folgen.