Aktuelles


Film-Treff am Freitag, 23. Juni, Einlass 19.30 Uhr, Filmbeginn gegen 20.00 Uhr

Der Duft der grünen Papaya
von Tran Anh Hung, aus dem Jahr 1992
Vietnam in den 1950er Jahren: Das junge Mädchen Mùi (Man San Lu) verlässt ihr Heimatdorf, um Dienstmädchen bei einer bürgerlichen Familie in Saigon zu werden. Mùis ganzes Leben ist von diesem Moment an darauf ausgerichtet, ihren neuen Herren zu dienen. Ein harter Alltag ohne jeden Komfort erwartet sie. Ihre einzige Vertraute findet sie in der alten Ti (Anh Hoa Nguyen), die ebenfalls Angestellte im Haus der Familie ist. Sie weiht Mùi in die Geheimnisse des Haushalts ein, bringt ihr Kochen bei und die traditionelle Zubereitung der Papaya. Die Familie, für die sie arbeitet, hat derweil ihre eigenen Probleme. Das Ehepaar, das mit drei Söhnen und der Großmutter in dem Haus lebt, hat den Tod der Tochter, die vor sieben Jahren ums Leben kam und nun im Alter von Múi wäre, noch nicht verwunden. Beide verarbeiten den Schmerz aber auf sehr unterschiedliche Weise...
Zehn Jahre später wendet sich für Mùi (nun: Tran Nu Yên-Khê) erneut das Schicksal. Weil die Familiengeschäfte schlecht laufen, muss sie das Haus verlassen. Mùi wird zu dem mit der Familie befreundeten Pianisten Khuyen (Hoa Hoi Vuong) geschickt. Der Musiker verliebt sich in die schöne junge Frau. (filmstarts.de)

Der Eintritt ist wie immer frei, um Spenden wird gebeten. Für Getränke ist gesorgt.

Samstag, 8. Juli 2017 Kahnfahrt auf dem Altrhein, Treffpunkt um 10.30 Uhr in Rust, Details folgen, Anmeldung bereits möglich per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!